Das Projekt > Hintergrund

E-Ruralnet ist ein von der Europäischen Kommission kofinanziertes europäisches Netzwerk-Projekt im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen, einem Projekt aus dem Querschnittsprogramm - Internet und Kommunikationstechnologie (kurz IKT). E-Ruralnet befasst sich mit E-Learning als einem Mittel zur Erweiterung der Möglichkeiten in ländlichen Räumen lebenslang zu lernen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen hierbei die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) sowie Kleinstunternehmen, Selbstständigen und Arbeitssuchenden. Frühere Untersuchungen des europäischen E-Learning-Marktes (www.euracademy-observatory.org) haben gezeigt, dass die geringe Nutzung von IKT-gestütztem Lernen in ländlichen Räumen hauptsächlich auf eine unzureichende Infrastruktur und/oder geringe persönliche Motivation der Erwerbsfähigen zurückzuführen sind.
Aufbauend auf diesen Ergebnissen zielt E-Ruralnet darauf ab, Angebot und Nachfrage von E-Learning in ländlichen Räumen unter Beteiligung 11 europäischer Länder, alter sowie neuer Mitgliedsstaaten, näher zu untersuchen. Darüber hinaus wird versucht innovative pädagogische Ansätze mit neuen Lern-Medien zu verknüpfen, um so die Nutzung der IKT für das lebenslange Lernen in ländlichen Räumen auszuweiten und zu stärken.

Die Ergebnisse des Projekts sind in dem Projekt-Endbericht "E-learning in the Rural Context: Innovation, Inclusion and the Role of the Market" (in Englisch) zusammengefasst.

Den Abschlussbericht in deutscher Sprache finden Sie hier.